Umfrage: Datenmissbrauch bedrohlicher als Gewaltkriminalität

Der Sicherheits- und Speicherwahn persönlicher Daten macht nach einer aktuellen Umfrage mehr Deutschen Angst als das Risiko, Opfer von Kriminalität oder körperlicher Gewalt zu werden:

  • 23,8% der Befragten haben mit am meisten Angst davor, dass immer mehr persönliche Daten erhoben, gespeichert und missbraucht werden
  • 22,6% haben Angst vor Kriminalität und körperlicher Gewalt.

Dies ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg zwischen dem 18.9.2009 und dem 9.10.2009 bei 1.914 Frauen und Männern ab 14 Jahre

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...
6.045mal gelesen

Beitrag per E-Mail versenden Beitrag per E-Mail versenden Seite drucken Seite drucken

Verwandte Artikel

Weitere Artikel zum Thema Metaowl-Watchblog, Zahlen und Fakten

Kommentieren Sie diesen Artikel


 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: