Beitrag per E-Mail versenden

"Datenschutzbeauftragter: Lügen erlaubt bei unnötiger Datenabfrage [ergänzt]" per E-Mail versenden

* Required Field






E-Mail Image Verification

Loading ... Loading ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...
9.417mal gelesen

Beitrag per E-Mail versenden Beitrag per E-Mail versenden Seite drucken Seite drucken

5 Kommentare


  1. Nicht überwacht » Lügen erlaubt — 30. Januar 2009 @ 18.44 Uhr

    [...] wenn viele Webseiten das komplette Register an persönlichen Angaben abfragen, müssen diese nicht wahrheitsgemäß angegeben werden, sofern sie nicht zum Vertragsabschluss erforderlich sind. So lassen sich zum [...]


  2. Daten-Speicherung.de – minimum data, maximum privacy » Personalausweisnummern-Hacks — 16. Dezember 2008 @ 23.02 Uhr

    [...] Lügen ist erlaubt bei unnötigen [...]


  3. Jens Ferner — 11. Januar 2008 @ 9.20 Uhr

    http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__111.html


  4. Uwe ("Betreff"???) — 10. Januar 2008 @ 20.21 Uhr

    Diese Lücke wird umgehend geschlossen. Bitte verhalten Sie sich solange ruhig und unauffällig!


  5. luegen-erlaubt-bei-unnoetiger-datenabfrage — 10. Mai 2007 @ 13.44 Uhr

    Ein guter Hinweis!
    Gut zu wissen, dass auch Dienste anonym, was sich ja aus Fantasie-Angaben ergibt, genutzt werden dürfen.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Beitrag · TrackBack-URI

Kommentieren Sie diesen Artikel


 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: