Bearbeiten von „Fakten und Zahlen zur Überwachung“

Aus Daten-Speicherung.de-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

 

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 17: Zeile 17:
 
#Gemeinsame Datei aller Sicherheitsbehörden / sog. "Anti-Terror-Datei" (2006)
 
#Gemeinsame Datei aller Sicherheitsbehörden / sog. "Anti-Terror-Datei" (2006)
 
#Terrorismusbekämpfungsergänzungsgesetz (2006): Verlängerung des befristeten Terrorismusbekämpfungsgesetzes, erweiterte Auskunftsbefugnisse für BfV, MAD und BND
 
#Terrorismusbekämpfungsergänzungsgesetz (2006): Verlängerung des befristeten Terrorismusbekämpfungsgesetzes, erweiterte Auskunftsbefugnisse für BfV, MAD und BND
#Internet-Diensteanbieter dürfen Daten an Sicherheitsbehördenund private Rechteinhaber weitergeben (2007)
+
#Internet-Diensteanbieter dürfen Daten an Sicherheitsbehörden und private Rechteinhaber weitergeben (2007)
 
#Lichtbild und Fingerabdrücke in RFID-Funkchips in Pässe aufgenommen, Online-Abruf der Lichtbilder zugelassen (2007)
 
#Lichtbild und Fingerabdrücke in RFID-Funkchips in Pässe aufgenommen, Online-Abruf der Lichtbilder zugelassen (2007)
 
#Zentrale Steuerdatei für die gesamte Bevölkerung (2007)
 
#Zentrale Steuerdatei für die gesamte Bevölkerung (2007)
Zeile 32: Zeile 32:
 
#Zentrales Melderegister in Deutschland
 
#Zentrales Melderegister in Deutschland
 
#Überwachung von Demonstrationen
 
#Überwachung von Demonstrationen
 
  
 
===Weitere Maßnahmen===
 
===Weitere Maßnahmen===
 
Weitere Maßnahmen der Politik:
 
Weitere Maßnahmen der Politik:
 
*Rund 10.000 Stellen im Polizeivollzugsbereich und etwa 7.000 Stellen im Tarifbereich wurden von 2000 bis 2006 in Bund und Ländern ersatzlos gestrichen. Das entspricht einem Stellenabbau um 4%. ([http://www.daten-speicherung.de/index.php/weniger-polizei-wohin-fliesst-das-geld/ Quelle])
 
*Rund 10.000 Stellen im Polizeivollzugsbereich und etwa 7.000 Stellen im Tarifbereich wurden von 2000 bis 2006 in Bund und Ländern ersatzlos gestrichen. Das entspricht einem Stellenabbau um 4%. ([http://www.daten-speicherung.de/index.php/weniger-polizei-wohin-fliesst-das-geld/ Quelle])
*Laut [https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/OeffentlicherDienst/PersonaloeffentlicherDienst2140600137004.pdf?__blob=publicationFile#page=79 Statistischem] [https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/OeffentlicherDienst/PersonaloeffentlicherDienst2140600137004.pdf?__blob=publicationFile#page=97 Bundesamt] hat die deutsche Polizei zwischen 2003 (306.498 Vollzeitäquivalente) und 2013 (298.775 VZÄ) rund 8.000 vollzeitäquivalente Stellen verloren. Laut den aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes arbeiteten 2013 rund 310.000 Menschen bei der Polizei. Damit liegt Deutschland [http://ec.europa.eu/eurostat/statistics-explained/index.php/File:Police_officers,_average_per_year,_2007%E2%80%9309_and_2010%E2%80%9312_%28per_100_000_inhabitants%29_YB14.png im europäischen Vergleich im Durchschnitt]. Weniger Polizisten haben vor allem besonders sichere Länder, wie etwa die skandinavischen Staaten.
+
*Die Ausgaben für die innere Sicherheit stiegen von 22 Mrd. Euro im Jahr 1992 auf 32 Mrd. Euro im Jahr 2004 – ein Anstieg um 45% in 12 Jahren. ([http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Publikationen/Querschnittsveroeffentlichungen/WirtschaftStatistik/FinanzenSteuern/Aeu_C3_9FereInnerSicherheit,property=file.pdf Quelle])
*Ein Zusammenhang zwischen der Anzahl an Polizisten und der Aufklärungsquote ist kaum zu erkennen. Kriminalität werde nicht entscheidend durch polizeiliche Maßnahmen beeinflusst, sondern durch gesellschaftliche Entwicklungen. So führe beispielsweise mehr soziale Ungleichheit zu mehr Kriminalität. ([http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Praesent-Polizeigewerkschaften-in-Medien,polizei2980.html Quelle])
+
*2008 wurden im Bundeshaushalt 200 Mio. Euro mehr in innere Sicherheit investiert als 2007, was einem Anstieg um 7% in einem Jahr entspricht. Ausgegeben wird das Gesetz für die Auswertung von Massendaten, Personal, Internetfahndung, Anti-Terrordatei, Überwachung von Bahnstrecken und verstärkte Videoüberwachung ([http://www.daten-speicherung.de/index.php/weniger-polizei-wohin-fliesst-das-geld/ Quelle])
*Die Ausgaben für die "öffentliche Sicherheit und Ordnung" stiegen von 12 Mrd. Euro im Jahr 1991 auf 26 Mrd. Euro im Jahr 2011 – sie haben sich damit innerhalb von 20 Jahren verdoppelt. Insgesamt haben sich die staatlichen Ausgaben im gleichen Zeitraum aber nur um ein Drittel erhöht. Die Sicherheitsausgaben entwickeln sich damit dreimal zu schnell wie die Gesamtausgaben. ([https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/OeffentlicheHaushalte/AusgabenEinnahmen/RechnungsergebnisOeffentlicherHaushalt2140310117004.pdf?__blob=publicationFile#page=19 Quelle]). Auch die Ausgaben der Länder haben sich verdoppelt.
+
*2008 gab der Bund 79% mehr für innere Sicherheit aus als 2002. Das entspricht einem Zuwachs um mehr als 10% pro Jahr.
  
 
===Fehlende Evaluierung===
 
===Fehlende Evaluierung===
Zeile 125: Zeile 124:
 
#Massenscanning von Kfz-Kennzeichen in Hessen und Schleswig-Holstein (2008): Verfassungswidrig, weil ohne besonderen Anlass zugelassen ([http://www.daten-speicherung.de/index.php/category/datenschutz-im-staat/kfz-kennzeichenscanning/ mehr]).
 
#Massenscanning von Kfz-Kennzeichen in Hessen und Schleswig-Holstein (2008): Verfassungswidrig, weil ohne besonderen Anlass zugelassen ([http://www.daten-speicherung.de/index.php/category/datenschutz-im-staat/kfz-kennzeichenscanning/ mehr]).
 
# Vorratsspeicherung des Telekommunikationsverhaltens (2010): Die Vorratsdatenspeicherung wurde für nichtig erklärt ([http://verfassungsbeschwerde.vorratsdatenspeicherung.de mehr]).
 
# Vorratsspeicherung des Telekommunikationsverhaltens (2010): Die Vorratsdatenspeicherung wurde für nichtig erklärt ([http://verfassungsbeschwerde.vorratsdatenspeicherung.de mehr]).
# Vorschriften über die Sicherungsverwahrung von Straftätern nach Verbüßung ihrer Strafe (2011): verfassungswidrig
 
# Regelungen des Telekommunikationsgesetzes zur Speicherung und Verwendung von Telekommunikationsdaten (2012): teilweise verfassungswidrig, weil Fernmeldegeheimnis verletzt [http://www.daten-speicherung.de/index.php/tkg-verfassungsbeschwerde/ mehr]
 
#Anti-Terror-Datei (2013): teilweise verfassungswidrig ([http://www.bverfg.de/pressemitteilungen/bvg13-031.html mehr])
 
  
 
===Anstehende Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts===
 
===Anstehende Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts===
 +
#Identifizierungspflicht für Telekommunikationsnutzer ([http://www.tkg-verfassungsbeschwerde.de Beschwerdeschrift], 1 BvR 1299/05)
 +
#Gemeinsame Datei aller Sicherheitsbehörden ("Anti-Terror-Datei", Az. 1 BvR 1215/07)
 
#Fingerabdrücke im Reisepass ([http://www.foebud.org/datenschutz-buergerrechte/biometrie/klage-fingerabdruecke.pdf/view 1], [http://blog.zeit.de/bittner-blog/2008/01/31/finger-weg-von-meinen-fingern_21 2])
 
#Fingerabdrücke im Reisepass ([http://www.foebud.org/datenschutz-buergerrechte/biometrie/klage-fingerabdruecke.pdf/view 1], [http://blog.zeit.de/bittner-blog/2008/01/31/finger-weg-von-meinen-fingern_21 2])
# Massenscanning von Kfz-Kennzeichen in Baden-Württemberg ([http://www.daten-speicherung.de/data/Beschwerdeschrift_Kfz-Massenscanning_BW_2009-11-13.pdf Beschwerdeschrift]), Hessen (Az. 1 BvR 3187/10, [http://www.daten-speicherung.de/wiki/images/e/e0/Beschwerdeschrift_HSOG_2010-12-21_anon.pdf Beschwerdeschrift]) und Bayern (Az. 1 BvR 1782/09, [http://www.daten-speicherung.de/wp-content/uploads/Beschwerdeschrift_Kfz-Massenscanning_By_2009-06-30_anon.pdf Beschwerdeschrift], sowie Az. 1 BvR 142/15 gegen das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts)
+
# Massenscanning von Kfz-Kennzeichen in Niedersachsen ([http://www.daten-speicherung.de/index.php/klagen-gegen-kfz-massenabgleich-in-bayern-und-niedersachsen/ mehr]), Baden-Württemberg ([http://www.daten-speicherung.de/data/Beschwerdeschrift_Kfz-Massenscanning_BW_2009-11-13.pdf Beschwerdeschrift]) und Hessen ([http://www.daten-speicherung.de/wiki/images/e/e0/Beschwerdeschrift_HSOG_2010-12-21_anon.pdf Beschwerdeschrift])
#Bestandsdatenauskunft (Az. 1 BvR 1873/13, [http://bestandsdatenauskunft.de/wp-content/uploads/2013/07/BDA-Verfassungsbeschwerde.pdf Beschwerdeschrift]) sowie schleswig-holsteinisches Landesgesetz zur Bestandsdatenauskunft ([http://www.patrick-breyer.de/wp-content/uploads/2014/06/Beschwerdeschrift-BDA-SH.pdf Beschwerdeschrift])
+
# Bayerisches Versammlungsgesetz (Az. 1 BvR 2492/08)
#Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung
+
# Präventive Online-Durchsuchung in Bayern ([http://bayernspd.de/workspace/uploads/pdfs/VB_final_Schriftsatzvom18.9.2008_o.U._o.A..pdf Beschwerdeschrift] [http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMV14-2352.pdf?von=1&bis=0 2])
#7-tägige "freiwillige" Vorratsspeicherung von IP-Adressen durch die Deutsche Telekom (Az. 1 BvR 2370/14, Verfassungsbeschwerde gegen BGH, 03.07.2014 - III ZR 391/13)
+
# Aufrüstung des Bundeskriminalamts zu einer zentralen Polizeibehörde (BKA-Gesetz, Az. 1 BvR 966/09 - [http://www.webcitation.org/query?url=http%3A%2F%2Fwww.ptk-hessen.de%2Fneptun%2Fneptun.php%2Foktopus%2Fdownload%2F359&date=2010-10-06 Beschwerdeschrift] und 1 BvR 1140/09)
#Normenkontrollanträge des Senats von Berlin und des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg betreffend die Verfassungsmäßigkeit von § 7 Abs. 1 und 2, § 8 Abs. 3, § 15 Abs. 2 und 3 und § 19 des Gesetzes über den registergestützten Zensus im Jahre 2011 (Zensusgesetz 2011), von § 15 des Gesetzes zur Vorbereitung eines registergestützten Zensus einschließlich einer Gebäude- und Wohnungszählung 2011 (Zensusvorbereitungsgesetz 2011) sowie von § 2 Abs. 2 und 3 der Verordnung über Verfahren und Umfang der Haushaltsbefragung auf Stichprobenbasis zum Zensusgesetz 2011 (Stichprobenverordnung Zensusgesetz 2011) - 2 BvF 1/15 und 2 BvF 2/15
+
#Verfassungsbeschwerde gegen die Weitergabe persönlicher Informationen an das Ausland nach der Cybercrime-Konvention des Europarats (Az. 2 BvR 637/09 - [http://www.daten-speicherung.de/data/Beschwerde_CCC_BVerfG_2009-03-17_anon.pdf Beschwerdeschrift])
 +
#Arbeitnehmer-Datensammlung ELENA ([http://www.starostik.de/pages/elena-verfassungsbeschwerde.php Beschwerdeschrift], Az. 1 BvR 332/10 und 1 BvR 872/10)
 +
#Verfassungsbeschwerde gegen Vorratsspeicherung der Internetnutzung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ([http://www.vorratsdatenspeicherung.de/images/Beschwerdeschrift_BSIG_publ.pdf Beschwerdeschrift])
  
 
==Nachteile==
 
==Nachteile==
Zeile 141: Zeile 141:
 
*Fälle von Datenmissbrauch und -irrtümern:
 
*Fälle von Datenmissbrauch und -irrtümern:
 
#Mann saß fünf Jahre lang unschuldig im Gefängnis wegen der Bilder einer Überwachungskamera ([http://www.olg-frankfurt.justiz.hessen.de/irj/OLG_Frankfurt_am_Main_Internet?rid=HMdJ_15/OLG_Frankfurt_am_Main_Internet/sub/0a7/0a705485-f3b4-511a-eb6d-f144e9169fcc,,,11111111-2222-3333-4444-100000005003%26overview=true.htm Quelle])
 
#Mann saß fünf Jahre lang unschuldig im Gefängnis wegen der Bilder einer Überwachungskamera ([http://www.olg-frankfurt.justiz.hessen.de/irj/OLG_Frankfurt_am_Main_Internet?rid=HMdJ_15/OLG_Frankfurt_am_Main_Internet/sub/0a7/0a705485-f3b4-511a-eb6d-f144e9169fcc,,,11111111-2222-3333-4444-100000005003%26overview=true.htm Quelle])
#Über 30 Engländer nahmen sich das Leben, nachdem sie aufgrund von Datenspuren - teilweise zu Unrecht - verdächtigt wurden, sich Kinderpornografie beschafft zu haben ([http://www.heise.de/newsticker/meldung/64537 Quelle])
+
#Über 30 Engländer nahmen sich das Leben, nachdem sie aufgrund von Datenspuren - teilweise zuunrecht - verdächtigt wurden, sich Kinderpornografie beschafft zu haben ([http://www.heise.de/newsticker/meldung/64537 Quelle])
 
#Die Auskunft der Telekom gab die gesperrte Adresse des Frauenhauses Tübingen heraus. Daraufhin musste die ganze Einrichtung schließen, weil die Sicherheit der Frauen nicht mehr gewährleistet war ([http://www.heise.de/tp/r4/artikel/13/13211/1.html Quelle]).
 
#Die Auskunft der Telekom gab die gesperrte Adresse des Frauenhauses Tübingen heraus. Daraufhin musste die ganze Einrichtung schließen, weil die Sicherheit der Frauen nicht mehr gewährleistet war ([http://www.heise.de/tp/r4/artikel/13/13211/1.html Quelle]).
 
#Journalisten wurden vom Bundesnachrichtendienst überwacht
 
#Journalisten wurden vom Bundesnachrichtendienst überwacht
#persönliche Daten wurden 2002 und 2003 von Mitarbeitern des Bundeskriminalamts an die Presse verkauft. [http://www.sueddeutsche.de/,tt2m4/deutschland/artikel/112/109003/ Quelle]
+
#persönliche Daten wurden 2002 und 2003 von Mitarbeitern des Bundeskriminalamts an die Presse verauft. [http://www.sueddeutsche.de/,tt2m4/deutschland/artikel/112/109003/ Quelle]
 
#Der E-Mail-Verkehr eines Mannes wurde von einem Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes überwacht, weil der Mann ein Verhältnis zu der Frau des BND-Mitarbeiters hatte. [http://www.heise.de/newsticker/meldung/95338 Quelle]
 
#Der E-Mail-Verkehr eines Mannes wurde von einem Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes überwacht, weil der Mann ein Verhältnis zu der Frau des BND-Mitarbeiters hatte. [http://www.heise.de/newsticker/meldung/95338 Quelle]
 
#Schleswig-Holstein: Alle 300 Personen, deren Handy sich zur Tatzeit in der Nähe des Brandorts befand, wurden von der Polizei vernommen ([http://www.kn-online.de/news/pdf/?id=1688548 Quelle]).
 
#Schleswig-Holstein: Alle 300 Personen, deren Handy sich zur Tatzeit in der Nähe des Brandorts befand, wurden von der Polizei vernommen ([http://www.kn-online.de/news/pdf/?id=1688548 Quelle]).
Zeile 170: Zeile 170:
 
==Kriminalitätswirklichkeit==
 
==Kriminalitätswirklichkeit==
  
*Todesstatistik des Statistischen Bundesamtes: Im Jahr 2012 starben in Deutschland 869.582 Menschen ([https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Gesundheit/Todesursachen/Todesursachen2120400127004?__blob=publicationFile Quelle]). Es gab:
+
*Todesstatistik des Statistischen Bundesamtes: Im Jahr 2006 starben in Deutschland 820.000 Menschen ([http://www.gbe-bund.de/oowa921-install/servlet/oowa/aw92/dboowasys921.xwdevkit/xwd_init?gbe.isgbetol/xs_start_neu/372406236/25811511 Quelle]). Es gab:
** 403 Todesfälle durch tätliche Angriffe (0,05%, 2006: 484), davon 0 Todesfälle durch Terrorismus in Deutschland
+
** 484 Todesfälle durch tätliche Angriffe (0,05%), davon 0 Todesfälle durch Terrorismus in Deutschland
** 599 Todesfälle durch versehentliche Vergiftung (0,1%)
+
** 690 Todesfälle durch versehentliche Vergiftung (0,1%)
** [2006] 5.100 Todesfälle im Straßenverkehr (0,6%), davon 800 Fußgänger, 460 Radfahrer, 790 Motorradfahrer, 1.700 Pkw-Fahrer; 700 Todesfälle beruhten auf Alkohol am Steuer
+
** 5.100 Todesfälle im Straßenverkehr (0,6%), davon 800 Fußgänger, 460 Radfahrer, 790 Motorradfahrer, 1.700 Pkw-Fahrer; 700 Todesfälle beruhten auf Alkohol am Steuer
** 8.158 häusliche Unfälle (0,8%)
+
** 6.400 häusliche Unfälle (0,8%)
** 10.240 Todesfälle durch Stürze (1,0%), davon 1.073 Stürze von Treppen
+
** 8.400 Todesfälle durch Stürze (1,0%), davon 1.000 Stürze von Treppen
** 9.890 Suizide (1,2%)
+
** 10.000 Suizide (1,2%)
** 809.904 Todesfälle durch Krankheiten (94%), [2006] davon 110.000 Todesfälle durch Tabakkonsum (Rauchen; entspricht 13%, [http://www.gbe-bund.de/gbe10/ergebnisse.prc_pruef_verweise?p_fid=10115&p_sprache=D&p_ftyp=TXT&p_uid=gast&p_aid=72406236&p_hlp_nr=3&p_vtrau=4&p_pspkz=D&p_sspkz=&p_wsp=&p_sprachkz=D&p_lfd_nr=72&p_news=&p_window=&p_modus=2&p_janein=J Quelle]) und 40.000 Todesfälle mit Alkoholkonsum zumindest als Teilursache (entspricht 4,9%, [http://www.gbe-bund.de/gbe10/ergebnisse.prc_pruef_verweise?p_uid=gast&p_aid=72406236&p_fid=10115&p_ftyp=TXT&p_pspkz=D&p_sspkz=&p_wsp=&p_vtrau=4&p_hlp_nr=3&p_sprache=D&p_sprachkz=D&p_lfd_nr=154&p_news=&p_window=&p_modus=2&p_janein=J Quelle]), alkoholbedingte Krankheiten 15.000 Todesfälle (1,8%)
+
** 769.000 Todesfälle durch Krankheiten (94%), davon 110.000 Todesfälle durch Tabakkonsum (Rauchen; entspricht 13%, [http://www.gbe-bund.de/gbe10/ergebnisse.prc_pruef_verweise?p_fid=10115&p_sprache=D&p_ftyp=TXT&p_uid=gast&p_aid=72406236&p_hlp_nr=3&p_vtrau=4&p_pspkz=D&p_sspkz=&p_wsp=&p_sprachkz=D&p_lfd_nr=72&p_news=&p_window=&p_modus=2&p_janein=J Quelle]) und 40.000 Todesfälle mit Alkoholkonsum zumindest als Teilursache (entspricht 4,9%, [http://www.gbe-bund.de/gbe10/ergebnisse.prc_pruef_verweise?p_uid=gast&p_aid=72406236&p_fid=10115&p_ftyp=TXT&p_pspkz=D&p_sspkz=&p_wsp=&p_vtrau=4&p_hlp_nr=3&p_sprache=D&p_sprachkz=D&p_lfd_nr=154&p_news=&p_window=&p_modus=2&p_janein=J Quelle]), alkoholbedingte Krankheiten 15.000 Todesfälle (1,8%)
 
** ca. 40.000 Todesfälle durch mangelnde Hygiene in deutschen Krankenhäusern ([http://www.wernerschell.de/Rechtsalmanach/Infektionsschutzrecht/krankenhausinfektionen.htm Quelle]).
 
** ca. 40.000 Todesfälle durch mangelnde Hygiene in deutschen Krankenhäusern ([http://www.wernerschell.de/Rechtsalmanach/Infektionsschutzrecht/krankenhausinfektionen.htm Quelle]).
 
**16.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland an den Nebenwirkungen von Medikamenten. ([http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/649184 Quelle])
 
**16.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland an den Nebenwirkungen von Medikamenten. ([http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/649184 Quelle])
Zeile 204: Zeile 204:
 
*** zu 1% auf Stürzen,
 
*** zu 1% auf Stürzen,
 
*** zu 1,7% auf Suizid
 
*** zu 1,7% auf Suizid
*** zu 0,2% auf Gewalt.
+
*** zu 0,2% auf Gewalt.  
+
 
**Straftaten sind der Statistik zufolge für die Gesundheit der Bevölkerung in etwa so schädlich wie versehentliche Vergiftungen, Karies, Rückenschmerzen oder Durchfall.
 
**Straftaten sind der Statistik zufolge für die Gesundheit der Bevölkerung in etwa so schädlich wie versehentliche Vergiftungen, Karies, Rückenschmerzen oder Durchfall.
 
**Die großen Risiken für unsere Gesundheit sind Bluthochdruck, Tabak, Alkohol, Cholesterin, Übergewicht, Fehlernäherung und Bewegungsmangel.  
 
**Die großen Risiken für unsere Gesundheit sind Bluthochdruck, Tabak, Alkohol, Cholesterin, Übergewicht, Fehlernäherung und Bewegungsmangel.  
Zeile 219: Zeile 218:
 
#Wir leben in einem der sichersten Staaten der Erde.
 
#Wir leben in einem der sichersten Staaten der Erde.
 
#Noch nie lebten wir so sicher und lange wie heute.
 
#Noch nie lebten wir so sicher und lange wie heute.
#Registrierte Kriminalität ist 2013 im Vergleich zu 2003 um 10% gesunken, auch die Gewaltkriminalität ist um 10% gesunken. Die Aufklärungsquote insgesamt ist leicht angestiegen (zuletzt ca. 54%), auch bei der Gewaltkriminalität (zuletzt ca. 75%).
 
  
 
*Sicherheitsgefühl ([http://www.daten-speicherung.de/index.php/kriminalitaet-die-buerger-haben-andere-sorgen-zur-inneren-unsicherheit-in-deutschland/ Quelle])
 
*Sicherheitsgefühl ([http://www.daten-speicherung.de/index.php/kriminalitaet-die-buerger-haben-andere-sorgen-zur-inneren-unsicherheit-in-deutschland/ Quelle])
Zeile 226: Zeile 224:
  
 
Statistisch ist es viel wahrscheinlicher ist, beim Reinigen der eigenen Wohnung zu sterben, als durch einen Bombenanschlag. [http://www.spreeblick.com/2009/08/19/ilija-trojanow-juli-zeh-%e2%80%94-angriff-auf-die-freiheit/ Quelle]
 
Statistisch ist es viel wahrscheinlicher ist, beim Reinigen der eigenen Wohnung zu sterben, als durch einen Bombenanschlag. [http://www.spreeblick.com/2009/08/19/ilija-trojanow-juli-zeh-%e2%80%94-angriff-auf-die-freiheit/ Quelle]
* [http://www.medicaljobsaustralia.com/jobs/australia/nurses-and-midwives/ Nursing Jobs]
 
* [http://www.medicaljobsaustralia.com/ Medical Jobs Australia]
 
* [http://www.medicaljobsaustralia.com/About.aspx Health Jobs Australia]
 

Bitte kopiere keine Webseiten, die nicht deine eigenen sind, benutze keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis des Urhebers!
Du gibst uns hiermit deine Zusage, dass du den Text selbst verfasst hast, dass der Text Allgemeingut (public domain) ist, oder dass der Urheber seine Zustimmung gegeben hat. Falls dieser Text bereits woanders veröffentlicht wurde, weise bitte auf der Diskussionsseite darauf hin. Bitte beachte, dass alle Daten-Speicherung.de-Wiki-Beiträge automatisch unter der „Namensnennung 2.0 Deutschland“ stehen (siehe Daten-Speicherung.de-Wiki:Urheberrechte für Einzelheiten). Falls du nicht möchtest, dass deine Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, dann klicke nicht auf „Seite speichern“.

Bitte beantworte die folgende Frage, um diese Seite speichern zu können (weitere Informationen):

Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)